27. Bonn

Archiviert
21.01. bis 23.01.2011
Veranstaltungsort: Bonn

27. Bonner Balint - Studientagung - Integrierte Balintarbeit mit Imagination und Skulptur vom 21.01. - 23.01. 2011 Rhein-Klinik, Luisenstr. 3 · 53604 Bad Honnef

Gesamtleitung Dr. med. Roland Vandieken, Bad Honnef
und Gruppen- Dr. med. Heide Otten, Wienhausen
leitung: Dr. med. Christoph Heimann, Rheinbach
PD Dr. med. Ernst Holzbach, Oberhausen
Dr. Jörg Kaspar Roth, München

Programm

Freitag, 21. Januar 2011

16.30 – 17.00 Einführung in die Balint-Gruppenarbeit
17.00 – 18.30 Balint-Seminar in der Großgruppe
19.00 – 20.30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen

Sonnabend, 22. Januar 2011

09.00 – 10.30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen
11.00 – 12.30 Vortrag: PD Dr. med. Wolfgang Wöller „Zur Behandlung von Traumafolgestörungen - State of the Art“

12.30 – 15.00 Gelegenheit zum kollegialen Gespräch
15.00 – 16.30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen
17.00 – 18.30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen
18.30 Geselliges Beisammensein

Sonntag, 23. Januar 2011

09.00 – 10.30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen
11.00 – 11.15 Schlussbesprechung
11.15 – 12.45 Balint-Seminar in der Großgruppe
Ende der Tagung

Hinweise

Das Tagungssekretariat ist am Freitag, den 21.01.2011 ab 16.00 Uhr geöffnet.

Die Tagung wird von der Ärztekammer Nordrhein zertifiziert und eine entsprechende Fortbildungsbescheinigung ausgestellt.

Gebühren

Mitglieder

Tagungsgebühr: 180,00

Nicht-Mitglieder

Tagungsgebühr: 200,00

Studenten

Tagungsgebühr: 50,00

Unterbringung

Tagungshotel: Der Weg zur Rhein-Klinik ist im Ort ausgeschildert. Bad Honnef liegt 15 km südlich von Bonn zwischen Rhein und Siebengebirge. Zu erreichen ist Bad Honnef über die B 42 oder die A 3 (Abfahrt Bad Honnef/Linz), mit der Bundesbahn oder von Bonn aus mit der Straßenbahn, Linie 66 bis zur Endstation (links über die Brücke, nach Überqueren links, dann rechts in die Girardet-Allee. Auf der nächsten rechts (= Luisenstraße) findet sich schon die Rheinklinik.)

Diese Tagung hat bereits stattgefunden. Eine Registrierung ist deshalb nicht mehr möglich.