36. Harztagung in Göttingen

Archiviert
04.02. bis 07.02.2010
Veranstaltungsort: Göttingen

Mit Leiterseminar und Supervisionsgruppe in der Psychiatrischen
Universitätsklinik 37075 Göttingen, Von-Siebold-Str. 5

Wiss. Leitung: PD Dr. med. Günther Bergmann
Leiterseminar: Dr. med. Martin Steinbach
Supervision für Gruppenleiter: PD Dr. med. Ernst Holzbach

Thema: „Chronifizierung“ Wenn Arzt und Patient sich auf eine Diagnose einigen, wird die Krankheit chronisch

Programm

Donnerstag, 04.02.2010

16:30 – 17:30 Anmeldung und Einschreibung in die Gruppen
17:30 – 18:00 Einführung in die Balint-Gruppenarbeit (Kanzow)
18:00 – 18:15 Begrüßung
18:15 – 19:45 Balint-Seminar in der Großgruppe (1)
19:45 – 21:15 Balint-Seminare in kleinen Gruppen (1)    
 
Freitag, 05.02.2010

09:00 – 10:30 Balint-Seminar in der Großgruppe (2)
10:30 – 11:00 Kaffeepause
11:00 – 12:30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen (2)
12:30 – 15:00 Gelegenheit zum kollegialen Gespräch
15:00 – 16:30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen (3)
16:30 – 17:00 Kaffeepause
17:00 – 18:00 Aussprache im Plenum
18:00 – 19:00 Vortrag: Rainer Suske „Wenn die Krankheit zum profitablen Begleiter wird“ Krankheitsgewinn und Chronifizierung-das psychosoziale  Malignom

Sonnabend, 06.02.2010

09:00 – 10:30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen (4)
10:30 – 11:00 Kaffeepause
11:00 – 12:00 Vortrag: Prof. Dr. Ulrich Rüger ehem. Direktor der Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie Universitätsmedizin Göttingen (UMG) „Unreflektiertes Funktionalisieren der Arzt-Patienten-Beziehung“

13:30 – 15:30 Mitgliederversammlung
15:30 – 16:00 Kaffeepause
16:00 – 17:00 Vortrag: Prof. Dr. Benyamin Maoz „Gesundheit und Krankheit“
17:00 – 18:30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen (5)
18:30 – 19:30 Aussprache im Plenum

Sonntag, 07.02.2010

09:00 – 10:30 Balint-Seminare in kleinen Gruppen (6)
10:30 – 10:45 Kaffeepause
10:45 – 12:15 Balint-Seminar in der Großgruppe (3)
12:15              Schlusswort
12:30              Ende der Tagung

Hinweise

Auf dieser Tagung werden 6 Doppelstunden Kleingruppenarbeit und 3 Doppelstunden Großgruppenarbeit sowie 3 Vorträge angeboten, so dass 21 Punkte für die Zertifizierung erreicht werden können. Die Teilnahme in der Großgruppe wird für die Leiterausbildung anerkannt.

Gebühren

Mitglieder

Kleingruppe: 180,00
Leiterseminar: 280,00
Supervisionsgruppe: 220,00

Nicht-Mitglieder

Kleingruppe: 200,00
Leiterseminar: 320,00
Supervisionsgruppe: 240,00

Studenten

Kleingruppe: 50,00

Gebührenhinweise

<p>Die Vortr&auml;ge sind auch zug&auml;nglich f&uuml;r G&auml;ste und kosten dann jeweils 10,-&euro;, f&uuml;r Studenten sind sie frei.</p>

Diese Tagung hat bereits stattgefunden. Eine Registrierung ist deshalb nicht mehr möglich.