Die Deutsche Balint-Gesellschaft e.V.
 

HomeDie Deutsche Balint-Gesellschaft e.V.ArbeitsfelderKlassische BalintarbeitWeiterbildungFortbildungPsychosomatische GrundversorgungGruppenleiter AusbildungSupervisionStudentenBalint GruppenleiterTagungskalenderKontakt GeschäftsstelleMitglieder Login

  Balintgruppen, auch für Studenten

 

Eine wichtige Ergänzung zum naturwissenschaftlich orientierten Studium.


Balintgruppen, auch für Studenten und Assistenzärzte

Als Student und zu Beginn der ärztlichen Laufbahn hat man schon einige Kontakte zu Patienten erlebt. Für einige sogar bereits im Zivildienst oder freiwilligen sozialen Jahr. Dann in den Pflegepraktika der Vorklinik, in den Famulaturen, den Untersuchungskursen und vielleicht bei der Doktorarbeit und/oder Extrawachen. Zu Beginn der klinischen Tätigkeit kommen sehr viele Anforderungen auf einen zu. Abläufe im Haus verinnerlichen, Diagnose, Differentialdiagnose, Anordnungen, Medikamente. Die Zeit ist knapp bemessen, gibt es da noch Zeit sich auf den Patienten mit seinen Sorgen und Problemen einzulassen? Und so mag auch mancher dieser Kontakte schnell wieder in Vergessenheit geraten, einige funktionieren vielleicht hauptsächlich als Gedächtnisstütze für besondere Erkrankungen, aber es gibt auch immer wieder Patientenkontakte, die sich einprägen, über die man immer wieder nachdenkt und über die man sich gerne austauschen würde. Das kann der Sterbende sein (bzw. die Angehörige) oder dieser „super nervige“ Patient. Es gibt viele Gründe, warum man von einer bestimmten Begegnung bewegt wird.

Leider bieten das deutsche Medizinstudium sowie die ärztliche Tätigkeit im Krankenhaus wenig Raum sich mit solchen Patientenkontakten zu beschäftigen. Der Patient wird all zu oft als eine Krankheit gesehen und genau um diese Krankheiten geht es dann nahezu auch ausschließlich in der Auseinadersetzung. So bleibt kein Platz sich mit dem „Kontakt“ zu beschäftigen. Und doch macht dieser einen entscheidenden Teil im Beruf eines Arztes und auch in der Wirksamkeit der Behandlung aus. Genau diese Lücke füllt die Balintgruppenarbeit aus. Sie bietet die Möglichkeit sich intensiver mit solchen besonderen Kontakten zu beschäftigen und anhand dieser neue Strategien im Umgang zu erarbeiten.

An einigen Universitäten werden Balintgruppen für Studenten angeboten. Aber auch alle Gruppen auf den Balint-Tagungen stehen für Studenten und Assistenzärzte offen.

Häufig ist die knapp bemessene Zeit (schließlich gibt es auch noch die Familie, Freunde und Freizeit) ein Hinderungsgrund zur Teilnahme an solchen Tagungen. Auf einigen Tagungen, in manchen Städten auch unabhängig von Tagungen, bieten wir deshalb extra „Schnupper“ Gruppen an Samstagen an. Dabei kann es sehr gewinnbringend sein, wenn in einer Balintgruppe sowohl Studenten und angehende Ärzte als auch fertige Fachärzte vertreten sind, denn jeder kann seine eigenen Erfahrungen mit einbringen. So kann vielleicht so mancher Student leichter die Probleme eines Teenagers verstehen und ein erfahrener Arzt viele erprobte Strategien mit einbringen.

Bei der Vermittlung solcher Gruppen unterstützt Sie unsere Geschäftsstelle gerne. Den Kontakt finden sie hier.

 

 

Aktuelle Tagungen

Journées Balint d'Annecy
24.05. - 27.05.2017

18. Interdisziplinäre Balint-Tage am Bodensee / Schweiz
15.06. - 17.06.2017

26. Braunlage
16.06. - 18.06.2017

Mehr...

Michael Balint Literatur

Balint Aktuell

55. Silser Balint-Studienwoche, 11.-17.09.2017

Zweite Internationale wissenschaftlich-praktischen Konferenz 21.-24. Juli, 2016 Jerewan, Armenien

Jahrestagung des Thüringer Weiterbildungskreises am 05.03.2016

Archiv...

Copyright ©. Die Deutsche Balint-Gesellschaft e.V. - Deutsche Sektion der International Balint Federation - Geschäftsstelle - Impressum